Glückseminar Ostern 2019

Glück ist keine Glücksache

Glücksseminar vom 19. bis 21. April 2019

Das Streben nach Glück ist so alt wie die Menschheit. Schon der römische Dichter und Staatsmann Seneca sagte im ersten Jahrhundert:

  • Wir alle streben nach Glück und einem erfüllten Leben.
  • Glück, was ist das? Macht, Liebe, Reichtum? Diese Frage, was Glück für dich ist, kannst nur du beantworten. Finde heraus, was dich glücklich macht und welche Wege zu deinem Glück führen und ob es Saboteure deines Glücks gibt.
  • Deine Einstellung zum Glück beeinflusst, wie viele glückliche Momente du erlebst. Wenn du dich für einen Glückspilz hältst, nimmst du mehr glückliche Zufälle wahr, als wenn du dich für einen Pechvögel hältst. Das nennt sich Selbsterfüllende Prophezeiung.
  • Worauf du dich gedanklich konzentrierst, das erlebst und spürst du. Menschen, die sich für Pechvögel halten, haben einen Tunnelblick. Sie sind so auf Negatives und Unerfreuliches fixiert, dass sie auch nur das Unerfreuliche wahrnehmen und das Erfreuliche ausblenden.
  • Menschen, die sich für Glückspilze halten, sind darauf fixiert, das Positive zu sehen und nehmen deshalb die erfreulichen Dinge mehr wahr.